Ernst Immel Realschule
Droste-Hülshoff-Straße 36
45772 Marl

Telefon: 0 23 65.50 33 26 0
Telefax: 0 23 65.50 33 26 99
sekretariat@eir.marl.de

Leistungsprofil

Die Ernst-Immel-Realschule ist eine Schule mit ca. 570 Schülerinnen und Schülern, die von 42 Lehrpersonen unterrichtet werden. Wir sind stolz auf unser altes Schulgebäude, das auch für unser Logo Pate gestanden hat. Ergänzt wird dieses durch ein modernes Gebäude, in dem sich zwei Sporthallen und zwei Informatikräume befinden.

Seit November 2010 steht ein weiteres Gebäude für die Naturwissenschaften zur Verfügung. Seit 2008 ist unsere Schule mit dem Mint-Gütesiegel zertifiziert. Diese Auszeichnung bekommen Schulen, die besondere Schwerpunkte für den naturwissenschaftlichen Unterricht anbieten.

Auch ist die Ernst-Immel-Realschule zertifiziertes Prüfungszentrum für den ECDL (Europäischer Computer-Führerschein). Für die Schülerinnen und Schüler der Französisch-Kurse bieten wir die Möglichkeit, das Sprachenzertifikat DELF (Diplôme d´Etudes en Langue Francaise) zu erwerben.

Neben den Naturwissenschaften und dem Fach Französisch bieten wir als weiteren Schwerpunkt in den Klassen 7 bis 10 Musik/Kunst an. Hier bietet sich dann auch die Gelegenheit, ein Instrument zu lernen und das Können bei Schulfesten oder anderen Schulfeiern vor Publikum zu zeigen.

Unser Schulprogramm betont im Leitbild einen Dreiklang:

  • Professionelles Lehrerhandeln

  • Im Mittelpunkt guter Unterricht, der die Lebenswirklichkeit berücksichtigt
  • 
Persönlichkeitsbildung

Unsere Professionalität zeigt sich in der ständigen Verbesserung der Unterrichtsqualität. Seit 2000 arbeiten wir an dem Projekt EVA statt ADAM. Unsere Schülerinnen und Schüler lernen EigenVerantwortliches Arbeiten und nicht: Alles Durch Anweisung Machen. Sie werden systematisch ab Klasse 5 an das selbst- und eigenverantwortliche Lernen herangeführt.

Alle Lehrpersonen an unserer Schule nehmen an Fortbildungsveranstaltungen teil, um den Unterricht so zu gestalten, dass selbstständiges Lernen ermöglicht wird. So lernen Ihre Kinder bei uns Einstellungen und Haltungen zum Lernen, von denen sie ein ganzes Leben profitieren können.

Zur Erreichung dieser Ziele legen wir großen Wert auf eine Kooperation aller am Schulleben Beteiligten: der Lehrpersonen, der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern. Ab der Klasse 9 ist für alle Schülerinnen und Schüler das Projekt Lis und Co Pflicht: Eine Verknüpfung von Schulunterricht mit bürgerschaftlichem Engagement und weiteren Schulprojekten – z. B. Mitarbeit bei der Hausaufgabenhilfe oder Mithilfe bei der Buchausleihe in einer Gemeindebibliothek. Hier lernen unsere Schülerinnen und Schüler, Verantwortung auch für andere und die Umwelt zu übernehmen, ihre soziale Kompetenz zu trainieren und das im Unterricht Gelernte in der Realität anzuwenden.

Während der Erprobungsstufe verbringen unsere Schüler und Schülerinnen  eine Woche in „unserem“ Schullandheim in Veckerhagen. Ein rühriger Elternverein sorgt dafür, dass uns dieses Schullandheim – in sehr schöner Lage an der Weser - erhalten bleibt und der Aufenthalt im Schullandheim sowie die Abschlussfahrt in der Klasse 10 finanziell erträglich sind.

Auch bemüht sich der Elternverein ständig darum, die Ausstattung unserer Schule zu verbessern. Unterstützt wird er dabei von einem engagierten Elternkreis, der jeden Tag nicht nur ein schmackhaftes, sondern auch ein gesundes Frühstück für den Fall anbietet, dass jemand sein Butterbrot vergessen hat.