Ernst Immel Realschule
Droste-Hülshoff-Straße 36
45772 Marl

Telefon: 0 23 65.50 33 26 0
Telefax: 0 23 65.50 33 26 99
sekretariat@eir.marl.de

Lesen fürs Leben

Lesen ist eine Schlüsselkompetenz. Wer schlecht liest, dem fällt das Lernen schwer, und die Chancen auf Bildung und Karriere schwinden. Deshalb ist Lesen bei uns Hauptfach und unsere Schule eine Leseschule ...

Wer nicht lesen kann, tappt schnell im Dunklen ... (vgl. Stiftung Lesen)

Wer nicht lesen kann, tappt schnell im Dunkeln. Daher verstehen wir Lesen als eine Schlüsselqualifikation und tun viel dafür, dass unsere Schülerinnen und Schüler gute Leser sind oder werden.

Vor allem fördern wir mit unserem Lesekonzept die Lesefreude. Unser erstes Ziel ist es, die Lesemotivation zu stärken und Freude am Lesen zu vermitteln. "Denn man muss gerne lesen, um viel zu lesen", erklärt Esther Dopheide, Sprecherin der Stiftung Lesen. Und: "Je früher man mit dem Lesen in Berührung kommt, desto selbstverständlicher gehöre es zum Alltag."

Um auch weniger begeisterte Leser zu motivieren, kümmern wir uns auch um eine zeitgemäße Leseförderung. Für unsere Schule heißt das, dass wir neben dem Unterricht auch das Lesen in Zusammenarbeit mit Lokalzeitungen üben, in den Klassen 6 am Vorlesewettbewerb teilnehmen und in allen Klassenstufen von unseren Schülerinnen und Schülern Bücher vorstellen lassen.

Im Unterricht verstehen wir das "Lesen lernen" nicht als die alleinige Aufgabe des Deutsch-Unterrichts, sondern arbeiten auch in den anderen Fächern nach dem Konzept "Lesen(d) lernen" und sorgen für konsistente Unterrichtsabläufe.

Weitere Informationen zu unserem Lesekonzept erhalten Sie hier.