Ernst Immel Realschule
Droste-Hülshoff-Straße 36
45772 Marl

Telefon: 0 23 65.50 33 26 0
Telefax: 0 23 65.50 33 26 99
sekretariat@eir.marl.de

Unser Schulfest mit Fotostrecke

Wie man aus dem Alltäglichen das Besondere macht…

Im Gegensatz zum 50. Geburtstag der Ernst-Immel-Realschule, der mit einem Festakt und einem anschließenden festlichen Abendball zelebriert wurde, sollten nun beim diesjährigen 60. Geburtstag die kleinen aber feinen, besonderen Ideen im Vordergrund stehen. So begaben sich bereits Wochen vor dem Schulfest zahlreiche Lehrer mit ihren Klassen auf Ideensuche. Diese war offensichtlich - für alle, die sich selbst vor Ort überzeugen konnten - mehr als erfolgreich.

Die "Geburtstagsfeier" überzeugte mit allerlei Kunterbuntem. So konnten sich die Besucher, Eltern, Schüler und Lehrer bei der Dschungelprüfung zum Beispiel einem Tierlaute-Raten, einem Geruchstest und einer Schmeck-Prüfung unterziehen. Außerdem konnten viele endlich an einem richtigen Casting teilnehmen, schließlich suchten andere Schüler und Schülerinnen den "Ernst-Immel-Superstar". Auch der "Ernst-Immel-Millionär" wurde ausfindig gemacht. Dieser Preis blieb in Lehrerhand, weswegen man den beiden Millionären doch wohl auch ein sichtlich erleichtertes Lächeln über die Lippen gehen sah.

Wer es eher sportlich mochte, konnte sich beispielsweise beim Schubkarrenrennen, beim Sponsorenlauf um das Stadion, beim Dosenwerfen oder bei anderen Sportaktivitäten verausgaben. Glück brauchte man nur bei der Tombola, die ebenfalls ein voller Erfolg war und dem einen oder anderen Lehrer (aber nicht nur denen) wieder neue Kugelschreiber bescherte.
Den meisten Spaß schienen aber alle Beteiligten, sowie Eltern und Schüler/innen bei dem abwechslungsreichen Programm in der Aula zu haben. Dort tanzten sich Schulklassen und Lehrerinnen durch die letzten 60 Jahre, während die Schulband immer wieder musikalisch untermauerte, wie gut sie spielen kann. Auch modisch näherte man sich den letzten 60 Jahren an, das bewies die eigens organisierte Modenschau, an der überwiegend viele Schülerinnen und Eltern und nur wenige Lehrer beteiligt waren.

Die eher feierliche Krönung gab dem ausgelassenen Schulfest der Besuch des einstigen Ernst-Immel Schülers Bürgermeister Werner Arndt, der vor 35 Jahren seine Mittlere Reife an der Realschule absolvierte. Er stellte sich gut gelaunt den Fragen der heutigen Schüler und musste dabei doch das eine oder andere Mal sehr schmunzeln. So zum Beispiel bei dem Gedanken an den Namensgeber der Schule, den ehemaligen Schulleiter Dr. Ernst Immel, bei dem der Geschichtsunterricht wohl noch ‚richtig Pauken' bedeutete.

So wurde das Fest nicht von langen Reden und ausgiebigen Glückwünschen geprägt, sondern von vielen bunten Besonderheiten, die dem Motto "Aus dem Alltäglichen das Besondere machen" mehr als gerecht wurden, und das nicht zuletzt deswegen, weil besonders auch die Schüler/innen selbst begeistert bei der Sache waren.

Auf noch mehr Besonderes darf man dann in der nahen Zukunft gespannt sein: So durfte sich die Schule wieder über wertvolle Unterstützung der UPS - Foundation freuen, die am Schulfest einen Scheck über 24700 Euro überreichte. "Dieses Geld soll in den Aufbau einer Lernumgebung zur individuellen Förderung fließen", erklärte der Schulleiter Herr Quante. Wie gesagt, es darf also auch in Zukunft weiterhin auf das Besondere an der Ernst-Immel-Realschule gesetzt werden…

Hier geht´s zur Bildstrecke