Förderung der Lesekompetenz

Gute Leser lernen besser!

Der Lesefähigkeit kommt – nicht nur während der Schulzeit – eine große Bedeutung zu, da von ihr die Möglichkeit zum Lernen in allen anderen Bereichen wesentlich abhängt. Lesen ist in unserer Mediengesellschaft mehr denn je eine Basis- und Schlüsselkompetenz.

Deshalb fördern wir die Lesekompetenzen unserer Schüler in allen Teilkompetenzen, die für die Entwicklung von Lesekompetenz von Bedeutung sind:

• kognitive Kompetenz:
die Fähigkeit, Texten Informationen zu entnehmen, diese zu interpretieren und zu bewerten

•motivationale Kompetenz/Lesemotivation:
die Fähigkeit, Texte als etwas Bedeutungsvolles wahrzunehmen und ihnen mit einer positiven Grundhaltung zu begegnen (Zielstrebigkeit, Ausdauer, Bedürfnis nach Verstehen)

• emotionale Kompetenz:
die Fähigkeit, Texte bedürfnisbezogen auszuwählen und eigene Gefühlserlebnisse und Erfahrungen mit ihnen in Verbindung zu bringen (bis hin zum ästhetischen Wahrnehmen und Genießen)

• interaktive Kompetenz:
die Fähigkeit, sich über Gelesenes mit anderen zu verständigen und auszutauschen (Anschlusskommunikation).

Falls Sie an weiteren Informationen interessiert sind, forden Sie unseren Flyer "Förderung der Lesekompetenz" an